Einreisebestimmungen für Indien

ZUSTÄNDIGKEIT (richtet sich zwingend nach dem Wohnort des Antragstellers)

SERVISUM Berlin

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

SERVISUM Hamburg

Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig Holstein

SERVISUM Frankfurt

Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen

SERVISUM München

Baden-Württemberg, Bayern


Bitte beachten Sie unbedingt die für Ihre Beantragung relevante Zuständigkeit!

FRANKFURT: Alle Antragssteller in Frankfurt müssen zusätzlich eine Meldebescheinigung einreichen (nicht deutsche Staatsbürger eine erweiterte Meldebescheinigung).

NEU IN MÜNCHEN: Über SERVISUM München ist nur noch die Beantragung von klassischen Geschäfts- und Touristenvisa (die nicht länger als ein Jahr gültig sein sollen) möglich. Für alle anderen Kategorien müssen die Antragsteller persönlich beantragen (aufgrund von Fingerabdruckscans)

 


MINDESTANFORDERUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSBÜRGER
FÜR ALLE VISAKATEGORIEN


  • original Reisepass (der über die Visagültigkeit hinaus noch mindestens 6 Monate gültig sein und mindestens 2 freie Seiten enthalten muss)
  • zwei Fotos im Original (5 cm x 5 cm, beachten Sie bitte das Merkblatt)
    in Hamburg: Fotos ohne Brille!
  • ein Online-Visumantrag (vollständig ausgefüllt und 2 x unterschrieben (bitte auch unterhalb des Fotos auf der 1. Seite genau im Kästchen))
  • in Frankfurt: Meldebescheinigung (nicht deutsche Staatsbürger eine erweiterte Meldebescheinigung) jeweils nicht älter als 6 Monate

  • Deutsche Übersetzung: 
    Eine grobe Übersetzung des Antrags finden Sie hier (ersetzt NICHT den eigentlichen Antrag) 

    Bitte beachten Sie:
     Alle Vornamen und Titel des Antragstellers müssen im Antrag eingegeben werden (in Frankfurt und Hamburg jedoch bitte nicht die Titel (wie "Dr." etc.) angeben). Ebenso müssen Namen der Eltern mit Vor- und Zunamen angegeben werden (auch wenn diese bereits verstorben sind). Sollten die Namen/Geburtsorte nicht bekannt sein, tragen Sie bitte "unknown" ein. Sofern die Elternteile unbekannt sind, muss in Hamburg eine Kopie der Geburtsurkunde des Antragstellers eingereicht werden.

    Datumsangaben werden nicht mit einem Punkt sondern mit Schrägstrichen (Bsp. 24/12/2016) angegeben

  • NICHT-DEUTSCHE STAATSBÜRGER benötigen zusätzlich folgende Dokumente:

    • Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland und eine erweiterte Meldebescheinigung (mit einer aktuellen Meldebescheinigung)
    • Zusatzformular für ausländische Staatsbürger (bitte in schwarz ausfüllen, bei "permanent address" ist die (letzte) Adresse im Heimatland anzugeben):
      Berlin | Hamburg | Frankfurt | München
    • Zusatzformular für Staatsangehörige pakistanischer Abstammung: 
      Berlin | Hamburg | Frankfurt | München

FÜR TOURISTENVISA

siehe Mindestanforderungen

Kreuzfahrtreisende finden hier weitere Informationen.

Beachten Sie folgendes: Wenn Sie an einer Kreuzfahrt teilnehmen, tragen Sie bitte bei Anträgen, die in BERLIN eingereicht werden, als Referenz in Indien den Namen der deutschen Botschaft oder des deutschen Konsulats, in dessen Stadt Sie anlegen, mit Anschrift und Telefonnummer in Indien ein. 
Wenn Sie in MÜNCHEN, HAMBURG oder FRANKFURT beantragen, tragen Sie dort den Namen des Schiffes, den Hafen in Indien sowie die Telefonnummer der Reederei an. Diese Nummer kann auch eine deutsche Telefonnummer sein.

FÜR BUSINESSVISA

zusätzlich zu den Mindestanforderungen:

  • Entsendungsschreiben der dt. Firma (in englischer Sprache und adressiert an die zuvor beim Visumantrag ausgewählte Indische Vertretung, mit Angabe des Reisezwecks) (Muster)
  • Einladung in Kopie (Reisezweck: business discussions)
  • Handelsregisteranmeldung der indischen Firma ("certificate of incorporation")

FÜR SHORT-TERM EMPLOYMENTVISA 
(in München persönliche Beantragung)

für Techniker zur Montage und Wartung

zusätzlich zu den Mindestanforderungen:

  • Entsendungsschreiben der dt. Firma (in englischer Sprache und adressiert an die zuvor beim Visumantrag ausgewählte Indische Vertretung, mit Angabe des Reisezwecks) (Muster)
  • Einladung in Kopie
  • Handelsregisteranmeldung der indischen Firma ("certificate of incorporation")
  • Qualifikationsnachweise
  • Arbeitsvertrag mit deutscher Firma oder Gehaltsnachweis (mindestens $ 25.000,- p.a. (in Hamburg kein Mindestgehalt erforderlich)
  • Vertrag/Vereinbarung zwischen der deutschen und der indischen Firma

FÜR RESIDENTIAL EMPLOYMENTVISA
(in München persönliche Beantragung)

zusätzlich zu den Mindestanforderungen:

  • Entsendungsschreiben der dt. Firma (in englischer Sprache und adressiert an die zuvor beim Visumantrag ausgewählte Indische Vertretung, mit Angabe des Reisezwecks) (Muster)
  • Einladung in Kopie (Reisezweck: business discussions)
  • Handelsregisteranmeldung der indischen Firma ("certificate of incorporation")
  • Arbeitsvertrag mit der Firma in Indien
  • Qualifikationsnachweis (z.B. Hochschulabschluss etc.)
  • in Frankfurt: tabellarischer Lebenslauf in englisch


Bei Einreise auf die Inselgruppen Sikkim & Andaman: Zusatzformular bei Beantragung in Hamburg

BEARBEITUNGSZEIT:

ab 3 Werktage (ohne Gewähr)
in München: ab 7 Tage (ohne Gewähr)

E-VISUM


Für Touristen, Geschäftsreisende (casual business) und zu medizinischen Behandlungen kann ein E-Visum mit einem Aufenthalt von bis zu 60 Tagen beantragt werden. Dieses muss vorab (maximal 120 Tage jedoch spätestens 4 Tage vor der geplanten Einreise) online beantragt werden und gilt nur bei der Einreise über einen der folgenden Flug- und Seehäfen:

Flughäfen

Ahmedabad

Calicut

Coimbatore

Guwahati

Lucknow

Nagpur

Varanasi

Amritsar

Chandigarh

Delhi

Hyderabad

Maduarai

Pune

Vishakapatnam

Bagdogra

Chennai

Gaya

Jaipur

Mangalore

Tiruchirapalli

Bengaluru

Cochin

Goa

Kolkata

Mumbai

Trivandrum

Seehäfen

Chennai

Cochin

Goa

Mangalore

Mumbai


Ein E-Visum kann maximal drei Mal im Kalenderjahr beantragt werden. Es ermöglicht pro Antragsstellung für Touristen und Geschäftsreisende eine zweimalige Einreise, für Reisen aus medizinischen Gründen maximal eine dreimalige Einreise und ist ab Tag der ersten Einreise für 60 Tage gültig. Es kann nicht verlängert oder verändert werden. Ein E-Visum kann nachträglich nicht in eine andere Visumkategorie umgewandelt werden.

Der Reisepass muss mindestens 6 Monate bei Einreise gültig sein.

Kreuzfahrtreisende sollten sich möglichst im Vorfeld bei der zuständigen Reederei erkundigen, ob eVisa akzeptiert werden.

Weitere Informationen - und für welche Staatsangehörige ein E-Visum möglich ist - erfahren Sie hier.

Wie Sie über SERVISUM ein eVisum erhalten, erfahren Sie rechts im unteren schwarzen Kästchen.

OUTSOURCING DER VISAABTEILUNG

Durch das Outsourcing der Visaabteilungen der Indischen Botschaft/Konsulate an IGCS/IVS sind zusätzliche Servicegebühren pro Visum zu entrichten, die Ihnen durch SERVISUM weiterbelastet werden.

Eventuell noch erforderliche Informationen erhalten Sie über den Link www.indianembassy.de oder www.cgihamburg.de oder über die SERVISUM-HOTLINE.

Einen Auftrag zur Vorabprüfung (Pre-Check) und/oder zur Abholung (Pick-Up) Ihrer Unterlagen können Sie über unseren Visafinder erteilen.

Bitte legen Sie allen Aufträgen den SERVISUM-Bestellschein bei.

Visaanträge / Einreisebestimmungen

Zurück zur Liste aller Visaanträge


 Zur Darstellung der PDF-Dokumente benötigen Sie den Adobe Reader. Die aktuelle Version finden Sie hier.

Botschafts-/Konsulats-Gebühren

FÜR DEUTSCHE

T=Tourist, B=Business, SE=short term Employment, OA=On Arrival
C=Conference

T:

98,00 €

*

B:

117,00 €

*

SE:

117,00 €

*      

C:

79,00 €

*

T/B:

$ 80,00

E-Visum


* zzgl. IVS-Gebühr in Berlin (30,99 €) und München (39,63 €) / bzw. IGCS-Gebühr in Hamburg und Frankfurt (13,50 €)

Antragshilfe

Sie haben Probleme beim Ausfüllen des regulären Visumantrags?

Wir übernehmen diesen Schritt für Sie!

Senden Sie uns das Antragshilfeformular ausgefüllt per Mail mit folgenden Unterlagen zu und wir erstellen den Online-Antrag.

  • Scan des Reisepasses (erste Doppelseite mit personenbezogenen Daten, Format PDF) sowie
  • zusätzlich:
    • für Touristen: Buchungsbestätigung der Reise
    • für Geschäftsreisen: Kopie der Einladung aus Indien

Online Anträge müssen innerhalb von 4 Wochen nach Erstellung eingereicht werden, bevor Sie aus der Datenbank des indischen Außenministeriums gelöscht werden.

Gebühr pro Antrag: 23,80 € (inkl. USt.)

Bearbeitungszeit: innerhalb 72 h

Formular zur Antragshilfe

E-Visum

Gerne beantragen wir für Sie für - touristische, geschäftliche oder medizinische Reisezwecke - ein E-Visum für Indien.

Füllen Sie das unten verlinkte Formular aus und senden es uns mit folgenden Unterlagen per Mail zu.

  • Passfoto (amerikanisches Format, als JPG, mind. 350 x 350 pixel / mind. 10 KB, max. 1 MB)
  • Scan des Reisepasses (erste Doppelseite mit personenbezogenen Daten, als PDF, mind. 10 KB, max. 300 KB)
  • zusätzlich
    • für Businesszwecke: Scan der Visitenkarte (Vor- und Rückseite) (PDF)
    • für medizinische Behandlungen: Schreiben des Krankenhauses in Indien (PDF)

Gebühren pro Antrag:
80
,00 € (Visumgebühr)
+ 65,45 € (SERVISUM-Gebühr, inkl. USt.) 

Bearbeitungszeit: ca. 4 Werktage

Formular zum E-Visum