Visaanträge / Einreisebestimmungen: Saudi Arabien

ZUSTÄNDIGKEIT

SERVISUM Berlin

alle Bundesländer, unabhängig vom Wohnort des Antragstellers

24.04.2018: Aufgrund technischer Probleme auf der Website von VFS TasHeel kann es zu Verzögerungen bei der Terminvereinbarung für Saudi-Arabien kommen. In dringenden Fällen kann der Antragsteller ohne Termin direkt zu VFS Tasheel gehen (um dort einen Lounge-Termin zu wahrzunehmen).

Zur Visabeantragung für Saudi Arabien werden biometrische Daten (Fingerabdrücke und Irisscan) aller Antragsteller erfasst. Hierfür wurde die Firma "VFS TasHeel International" mit Sitz in Berlin und Frankfurt beauftragt, bei der die Antragsteller ihre Unterlagen persönlich abgeben müssen.Gefordert werden für ein Geschäftsvisum:

  • Terminbestätigung von VFS TasHeel
  • Passbild (Passbild mit hellem Hintergrund, ohne Schmuck, ohne Brille)
  • Reisepass (kein Israelvermerk, min. 6 Monate über Aufenthalt hinaus gültig, mit einer freien Doppelseite)
  • Einladung (von der saudischen IHK bestätigt) mit Handelsregisterauszug der einladenden Firma (nicht älter als ein Monat)
  • Kopie vom Handelsregisterauszug der deutschen Firma (HRB oder HRA mit Erklärung der IHK über den Gegenstand, nicht älter als 3 Monate)
  • Entsendungsschreiben der dt. Firma in englischer Sprache bestätigt durch die zuständige IHK (im Original und nicht älter als ein Monat) Ein Muster finden Sie hier.
    • Inhalt:
      • gerichtet an die Botschaft des Königreichs Saudi-Arabien in Berlin (Tiergartenstr. 33-34, 10785 Berlin) oder das Generalkonsulat des Königreichs Saudi-Arabien in Frankfurt (Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60308 Frankfurt) -> es muss immer an die Vertretung in der Stadt gerichtet sein, welche im Einladungsschreiben (auf arabisch) steht, sollte dies unklar sein, wenden Sie sich an uns
      • Name und Passnummer des Antragstellers
      • Position des Antragstellers im Unternehmen
      • Reisezeitraum
      • Reisezweck
      • Name und Adresse der Fa. in Saudi-Arabien
      • Kostenübernahmeerklärung
    Die benötigten Unterlagen können je nach Visakategorie und Beantragungsort (Frankfurt oder Berlin) abweichen.

EU-Bürger (außer Deutsche), die in Deutschland leben, müssen Ihre Meldebescheinigung im Original vorlegen! Diese darf nicht älter als 6 Monate sein.

Der Ort der Beantragung (Frankfurt oder Berlin) kann frei gewählt werden. Wichtig ist jedoch, dass der Empfänger des Einladungsschreibens auch mit dem Empfänger des Firmenschreibens übereinstimmt. Das heißt, das Firmenschreiben muss an die Saudische Botschaft in Berlin gerichtet sein, wenn auch die Einladung an Berlin gerichtet ist. Im Falle, dass die Einladung an Frankfurt adressiert ist, muss auch im Firmenschreiben das Saudische Konsulat in Frankfurt als Empfänger eingetragen sein.

Beachten Sie außerdem: Ein Termin zur Beantragung des Visums, kann erst dann wahrgenommen werden, wenn ein noch vorhandenes Visum nicht mehr länger als 10 Tage gültig ist, andernfalls muss das Visum storniert werden, hierfür benötigt man einen Cancellation Letter, der von der Saudischen Firma beim dortigen Ministry of Foreign Affairs beantragt werden muss (genau wie ein Einladungsschreiben).

Zwischen der Beantragung in Berlin und Frankfurt gibt es einige Unterschiede. Z. B. müssen Reisende, die in Frankfurt ein Visum der Kategorie "Regierungsbesuch" beantragen, keinen Termin bei VFS TasHeel wahrnehmen, sondern das Visum direkt im Konsulat beantragen. Sollten Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

Seit Oktober 2016:
Meldung von VFS TasHeel

"Verbindliche Krankenversicherung

Wie vom Saudi Arabischen Aussenministerium festgelegt, muessen alle Antragsteller die von Deutschland nach Saudi Arabien reisen ein Krankenversicherungszertifikat ( CCHI Council of Cooperative Health Insurance approved Medical Insurance Certificate ) im VFS TasHeel Visa Service Center beantragen. Die Kosten der Versicherung werden nach Eingang des Antrages erzeugt und muessen am Termintag bezahlt werden."

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite von VFS-TasHeel. https://www.vfstasheel.com

Der Visumantrag wird von VFS in Gegenwart des Antragstellers ausgefüllt. Deswegen ist dieser auf der VFS Website nicht hinterlegt. Damit Sie für den Termin alle erforderlichen Angaben verfügbar haben, empfehlen wir die vorsorgliche Durchsicht des vormals verwendeten Visumantrages.

Für Ihre Fragen sowie Terminierung bei VFS TasHeel (siehe schwarzer Kasten rechts) stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

VFS Tasheel International
in Berlin

Jägerstrasse 41
10117 Berlin
Öffnungszeiten
: Montag - Freitag
09:00 Uhr to 13:00 Uhr
14:00 Uhr to 16:00 Uhr
in Frankfurt
Gutleutstrasse 80
60329 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten: Montag - Freitag
09:00 Uhr to 13:00 Uhr
14:00 Uhr to 16:00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie über den Link  https://visa.mofa.gov.sa/visaServices/OtherPersonsServices, www.vfstasheel.com oder über die SERVISUM-HOTLINE.

Zur Darstellung der Anträge benötigen Sie den Adobe Reader. Die aktuelle Version finden Sie hier.

Zurück zur Liste aller Visaanträge

Terminvereinbarung VFS TASHEEL

Wir vereinbaren einen Termin im VFS TasHeel Berlin oder Frankfurt!

Füllen Sie das unten verlinkte Formular aus und senden es uns mit folgenden Unterlagen per Mail an berlin@servisum.de zu.

  • Visumantrag (hängt dem Formular an)
  • Scan des Reisepasses (erste Doppelseite mit personenbezogenen Daten)
  • Kopie/Entwurf vom Firmenschreiben (zur Prüfung empfiehlt es sich das Schreiben bei uns vor der IHK-Beglaubigung einzureichen) 
    Ein Muster finden Sie hier.
  • Kopie der Einladung aus Saudi Arabien

Termine benötigen eine Mindestvorlaufzeit von 3 Tagen. Bitte reichen Sie eilige Anträge, die noch am selben Tag erledigt werden sollen, möglichst bis 14:30 Uhr bei uns ein.

Gebühren pro Antrag:
71,40 € (SERVISUM
-Gebühr, inkl. USt.)

Terminvereinbarung Saudi Arabien